Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten der Region sowie Wissenswertes aus Thum und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Stadt Thum

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Thum und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Veranstaltungen

08.10.2022

Jahreskonzert Gospelchor Jahnsbach

Beginn: 17:00 Uhr in Thum / Kirche Jahnsbach

Array

08.10.2022 bis 10.10.2022

Kirmes in Thum

Beginn: 14:00 Uhr in Thum / Neumarkt vor dem Volkshaus

Array

15.10.2022

Brass & Dance

Beginn: 19:00 Uhr in Thum / Haus des Gastes "Volkshaus" Thum

Einlass ab 19.00 Uhr

Kartenverkauf im Büro des Jugendblasorchester im Volkshaus Thum, Telefon 037297-89817

22.10.2022

Ü30-Party

Beginn: 20:00 Uhr in Thum / Haus des Gastes "Volkshaus" Thum

Eintritt Frei!

26.10.2022

Tanztee - Das Tanzvergnügen für Jungegebliebene

Beginn: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in Thum / Haus des Gastes "Volkshaus"

Einlass ab 13.45 Uhr
Platzreservierungen sind im Volkshaus Thum (Telefon 037297-769280) möglich.

29.10.2022

30jähriges Bühnenjubiläum der Randfichten

Beginn: 19:00 Uhr in Thum / Haus des Gastes "Volkshaus"

Array

12.11.2022 bis 13.11.2022

Jubiläumsschau Rassegeflügel und Kaninchen

in Thum / Turnhalle Jahnsbach

Array

30.11.2022

Tanztee - Das Tanzvergnügen für Jungegebliebene

Beginn: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in Thum / Haus des Gastes "Volkshaus"

Einlass ab 13.45 Uhr
Platzreservierungen sind im Volkshaus Thum (Telefon 037297-769280) möglich.

Nachrichten

07.10.2022 (| Medien | Sonstiges | )

BERGZEIT zeigt Talsperre

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Die BERGZEIT am Freitag begleitet Sie übers Wochenende mit diesen Themen: Anblick: Talsperrenbau war Jugendprojekt; Einblick: Museum bewahrt Buchdruckertradition; Ausblick: Philharmonie bittet 2023 zum Tanz. Außerdem wir über Straßensperrungen informiert.
BERGZEIT ist das tägliche Nachrichtenmagazin von erzTV und immer ab 20 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde zu sehen. Auf SACHSEN EINS, dem sächsischen Gemeinschaftsprogramm über Satellit sendet erzTV immer um 17:30 Uhr. (Bildquelle: erzTV-Archiv)

07.10.2022 (| Sonstiges | )

Freistaat fördert Preßnitztalbahn

(MT) DRESDEN/JÖHSTADT: Der Verein IG Preßnitztalbahn hat einen Förderbescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Er erhält rund 323.000 Euro Fördermittel vom Freistaat Sachsen für die Hauptuntersuchung einer sächsischen Dampflokomotive. Damit soll die zuverlässige Einsatzfähigkeit auf der Strecke der Preßnitztalbahn, die ein sächsisches Kulturgut ist, weiterhin gewährleistet werden. Die Zuwendung entspricht rund 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben für dieses Projekt.

07.10.2022 (| Sport | )

Tornado-Warnung im Wolfsbau

(MT) SCHÖNHEIDE: Am Sonnabend (08.10.), um 17 Uhr gilt Tornado-Warnung im Wolfsbau, denn die Schönheider Wölfe empfangen zum zweiten Heimspiel der noch "jungen" Regionalliga Ost-Saison 2022/2023 den ELV "Tornado" Niesky.
Wölfe-Coach Sven Schröder zum bevorstehenden Heimspiel gegen Niesky: "Wir wollen uns weiter in unserer Spielanlage steigern und das wird schwer genug, nach dem wir unter der Woche beim Training ein paar arbeits- und krankheitsbedingte Ausfälle hatten. Es geht darum, die drei Punkte einzufahren und dafür werden wir alles in die Waagschale werfen."
Wie die Wölfe, hatten auch die Gäste aus der Lausitz am vergangenen Wochenende ihren Meisterschaftsstart, welcher jedoch mit der 0:5-Niederlage in Chemnitz wenig erfolgreich ausfiel.

07.10.2022 (| Sonstiges | Wirtschaft | )

Solarpark in Betrieb genommen

(MT) NEUKIRCHEN/ERZGEB.: In Neukirchen wurde am Donnerstag (06.10.) ein Solarpark in Betrieb genommen. Einer der größten im Erzgebirge. Wie Betreiber envia THERM mitteilt, wurde die Anlage nach Baubeginn im Mai 2022 in wenigen Monaten fertiggestellt.
Der Solarpark entstand auf einer Fläche von fünf Hektar auf dem rekultivierten Gebiet des Neukirchener Lehmtagebaus. Insgesamt wurden mehr als 11.500 Photovoltaik-Module eingesetzt. Die erwartete Stromerzeugung liegt bei rund 4,8 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Das entspricht dem Jahresverbrauch von mehr als 1.900 Haushalten.

07.10.2022 (| Medien | Sonstiges | )

Fünf Fakten über (23)

(MT) EIBENSTOCK: Fünf Fakten über... - die Talsperre Sosa.
Erster Fakt: Die Talsperre Sosa wird aus der Kleinen Bockau und dem Neudecker Bach gespeist.
Zweiter Fakt: Die Hauptaufgabe der Talsperre besteht in der Trinkwasserversorgung für die Region Aue und Schwarzenberg. Dazu wird das Rohwasser zum Wasserwerk Sosa geleitet und dort aufbereitet
Dritter Fakt: Gebaut wurde sie zwischen 1949 und 1952 und hat die zuletzt gebaute Gewichtsstaumauer aus Bruchsteinen in Deutschland vorzuweisen.
Vierter Fakt: Der Talsperrenbau erfuhr in der neu gegründeten DDR als erstes sogenanntes Jugendobjekt eine starke Ideologisierung, was sich im Namen "Talsperre des Friedens" widerspiegelte.
Fünfter Fakt: Seit 2017 führt der Rundwanderweg um die Talsperre Sosa auch über die mächtige Staumauer. (Bildquelle: erzTV-Archiv)

07.10.2022 (| Sport | Wirtschaft | )

Schneeberger Beachvolleyballturnier 2022

(MT) SCHNEEBERG: Kipper bringen Sand auf den Schneeberger Markt. Arbeiter greifen zur Schaufel. Den Auftrag haben sie von der Wohnungsbaugesellschaft Bergstadt Schneeberg bekommen. Die will zwischen Rathaus und St. Wolfgangkirche aber keine Lückenbebauung vornehmen. Die WBG Schneeberg macht die Sandaktion auch nicht zum Selbstzweck. Das kommunale Unternehmen möchte als einer der größten Vermieter in der Region den Leuten in und um Schneeberg etwas bieten. So verwandeln sie jährlich zu Beginn eines Schuljahres den Schneeberger Markt in einen Beachvolleyballplatz.
WBG-Geschäftsführer Peter Stimpel: "Wir brauchen ja die Schulzeit, damit überhaupt die Lehrer, die Schulen hier mit daran teilnehmen. Wir machen das auch bewusst in der dritten Schulwoche immer, weil dann in den ersten zwei Wochen sich der Schulbetrieb quasi wieder einläuft und dann auch die Möglichkeit da ist. Im Sommer wird es vom Wetter auch nicht garantiert werden auch schon im August Wettkämpfe unter schlechten Bedingungen und im September sehr schönes Wetter.
Das es dieses Jahr ein bisschen schwieriger war ist Pech. Aber nichtsdestotrotz wir hatten ein tolles Turnier und sind sehr dankbar für alles und werden auch immer bei diesem Termin bleiben."
Am Netz gebaggert und geschmettert wurde in diesem Jahr vom 14. bis 17. September. Am Mittwoch wurde die Vorrunde der Mixed-Mannschaften gespielt. Am Donnerstag waren die Vorrunden der Jungen und Mädchen Abitur-Stufe dran. Am Freitag folgten die Finalspiele sowie der Ü21-Cup der Universitäten und Hochschulen. Der Sonnabend stand ganz im Zeichen des Firmencups. In der gesamten Woche hatten die Schulen der Region an den Vormittagen die Gelegenheit das Beachvolleyballspielen kennenzulernen.
Peter Stimpel: "Wir sind sehr dankbar, dass wir nach zwei Jahren das Beachvolleyballturnier hier auf dem Schneeberg nunmehr zum zwölften Mal durchführen konnten. Wir hatten 64 Teams am Start. Das waren spannende Wettkämpfe, obwohl das Wetter diesmal eine echte Herausforderung war. Es hat viel geregnet, es war teilweise auch Donnerstag, Freitag und heute sehr kalt. Aber heute zum Abschluss haben wir acht Mannschaften beim Firmencup gehabt und auch die Mannschaften im Bereich des Mixed Staffel Wettbewerbs und auch der Abiturstufe waren sehr engagiert am Start.
Und was uns auch wieder gefreut hat. Wir hatten wieder acht Teams beim Ü21 Cup, der unter Flutlicht stattgefunden hat, gestern Abend, wo wir bis 21:30 gespielt haben. Es war ein tolles Turnier. Es gab große Freude. Es gab spannende Wettkämpfe und die Mannschaften haben alle für nächstes Jahr schon ihr Kommen zugesagt. Und da werden wir auch in der dritten Schulwoche des nächsten Schuljahrs dann wieder die Wettkämpfe hier auf dem Schneeberg durchführen."
Das Beachvolleyballturnier 2022 der Wohnungsbaugesellschaft Bergstadt Schneeberg ist Geschichte. Sind denn die Pokale in der Stadt geblieben?
Peter Stimpel: "Also erst mal sind wir sehr froh, dass Mannschaften von ganz unterschiedlichen Schulen hier dran teilgenommen haben. Von Zschorlau bis Schönheide. Und wir sind auch sehr dankbar, dass die Wettkämpfe sehr spannend und sehr fair zugegangen sind. Einen großen Anteil bei den Platzierungen hat das Berufssentrum Schneeberg/Schwarzenberg abgeräumt, in Anführungszeichen und das Herder-Gymnasium, aber auch die Oberschule Zschorlau und die Evangelische Oberschule konnten hier in den Finalrunde gute Ergebnisse erzielen.
Heute den Firmenwettkampf hat die Polizei Fachschule gewonnen vor der Mannschaft der Wella Company aus Rodenkirchen. Und auch hier ist ein tolles Abschneiden mit den Drittplatzierten von Berufsschulzentrum, nämlich der Lehrermannschaft, wieder verzeichnet gewesen."
Wie wir wissen, diente der Sand auf dem Schneeberger Markt nicht zum Bau. Dennoch hat die Wohnungsbaugesellschaft Bergstadt Schneeberg auf diesem Gebiet immer mehrere Baustellen am Laufen. Nutzen wir die Gelegenheit, den Geschäftsführer nach dem Stand zu fragen.
Peter Stimpel: "Wir sind sehr dankbar, dass wir all das, was wir uns vorgenommen haben, ins Besondere das große Projekt am Postplatz abschließen konnten. Die Entwicklung am Krankenhaus wird uns in den nächsten Jahren beschäftigen. Das könnte auch durchaus dieses Jahr schon beginnen. In der Vorbereitung und nächstes Jahr in der Umsetzung und da ist es ein wichtiger Standort, der infrastrukturell und städtebaulich für Schneeberg von Bedeutung ist.
Und natürlich auch das neue Baugebiet am Mühlberg steht in den Startlöchern und ich denke, bei beiden Standorten sind wir in den nächsten Jahren dann auch gefordert als Unternehmen."
Zurück zum 12. Beachvolleyballturnier. Das daran nicht ganz so viele Mannschaften teilgenommen hatten, lag auch daran, dass sich nach zwei Jahren Corona-Pause viele Veranstaltungen auf die Zeit kurz nach Schuljahresbeginn im September konzentrierten. Doch trotz des durchwachsenen Wetters und der Resonanz, die die Hoffnungen der Veranstalter nicht ganz erfüllte, wird es 2023 eine Neuauflage geben.
Peter Stimpel: Auf jeden Fall. Das Wetter war für diejenigen, die draußen warten mussten und gefroren haben ein Problem. Die Schüler, Jugendlichen, aber auch die Erwachsenen heute beim Firmen-Cup hatten damit gefühlt weniger Probleme, haben ein tolles Turnier hingelegt und ich denke, das wird auch nächstes Jahr wieder klasse. Und wir haben ja das große Glück. Wir sind nicht am Jahresanfang und dem Jahresende so, dass Corona uns einen Strich durch die Rechnung macht.
Wir werden bestimmt auch nächstes Jahr wieder spannende Wettkämpfe hier erleben und wir sind natürlich sehr dankbar. Das muss man immer wieder unterstreichen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohnungsbaugesellschaft in ihrer Freizeit früh um sieben aufbauen, abends um neun, gestern Abend 21:30 abbauen und heute wieder zum Sonnabend vor Ort stehen. Das ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich."
Freuen wir uns auf das kommende Jahr, wenn es wieder heißt: Ran ans Netz beim 13. Beachvolleyballturnier der Wohnungsbaugesellschaft Bergstadt Schneeberg. (Bildquelle: Niko Mutschmann)

07.10.2022 (| Sonstiges | )

Stadtmuseum Olbernhau zu

(MT) OLBERNHAU: Das Stadtmuseum Olbernhau ist aufgrund von Krankheit bis einschließlich 14. Oktober geschlossen. Zum Tag des traditionellen Handwerks im Erzgebirge soll die Einrichtung am 15./16. Oktober wieder offen sein. Neben der Dauerausstellung und der Sonderausstellung "Das Welterbe im Spiegel der Kunst" können dann am Sonnabend das Drechselhandwerk und am Sonntag das Schnitzen und Klöppeln live erlebt werden. (Quelle Symbolbild: Pixabay)

07.10.2022 (| Sonstiges | )

Bauarbeiten dauern länger

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: In Aue verlängern sich die laufenden Bauarbeiten zur Verlegung einer Trinkwasserleitung im Bereich Dr.-Otto-Nuschke-Straße (S 255) Höhe Einmündung Albert-Schweitzer-Straße bis voraussichtlich 30. Oktober 2022. Die halbseitige Sperrung im Einbahnstraßenverkehr Richtung Lößnitzer Straße/A 72 bleibt weiterhin bestehen.
Die Umleitung erfolgt über die B 169 Lößnitzer Straße, Bahnhofsbrücke, Goethestraße B 101, Schneeberger Straße, Schwarzenberger, Damaschkestraße, S 255 Becherweg.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Stadt Thum
Rathausplatz 4
09419 Thum

vertreten durch
Die Stadt Thum ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Michael Brändel.

Kontakt
Telefon: 037297 397-0
Fax: 037297 397-77
E-Mail: info(at)stadt-thum.de
Webseite: www.stadt-thum.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.