Thumer Schwibbogen

Der Thumer Schwibbogen ist ein großer Metallbogen mit 11 Kerzen. 2 Bergleute im Paradehabit tragen in der Mitte des Bildes das Wappen der Stadt. Unter dem Wappen ist ein Huthaus mit Hammer und Schlegel dargestellt, welches von 2 Kerzen beleuchtet wird. Bergleute und Huthaus weisen auf die Zeit des Bergbaus in der Stadt hin.

Links im Schwibbogen sitzt eine Klöpplerin bei der Arbeit und rechts ist ein Schnitzer am Werken, über beider Arbeitsplatz hängt ein Leuchter, eine sogenannte "Spindel". Beide stehen als Zeugnis erzgebirgischer Tradition, waren diese Tätigkeiten doch mit dem Rückgang des Bergbaues über Jahrhunderte eine Art des mühevollen Broterwerbes im Erzgebirge.

Standort
Markt · 09419 Thum